Anhaltende Stagnation in Europa gefährdet Weltwirtschaft – Ongoing stagnation in Europe threatens global economy

Bei der jährlichen Tagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) wurde Marion Draghi deutlich für die Ankündigung seines Vorhaben, in großem Umfang Asset Backed Securities anzukaufen, kritisiert. Einige Teilnehmer, u.a. Bundesbank Präsident Jens Weidemann, stützen ihre Kritik im Kern auf zwei Argumente – zu Recht...

Read More

FED senkt Anleihekäufe und ist besorgt um Weltwirtschaft – FED reduces quantitative easing and is concerned about global economy

Wie erwartet hat Janet Yellen am heutigen Mittwoch verkündet die monatlichen Anleihekäufe der Federal Reserve (FED) um weitere 10 Milliarden US-Dollar zu senken. Die Zinsen blieben, ebenfalls wie erwartet, unverändert. Von größerem Interesse hingegen war ihr Kommentar zu Europa und welche Bedeutung die gegenwärtige Stagnation für die Weltwirtschaft hat...

Read More

China und Europa öffnen die Geldschleusen – und die FED? – China and Europe open the discount window – and the FED?

Nachdem der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) Mario Draghi bereits in der letzten Woche ein umfangreiches Programm zur Bekämpfung der steigenden Deflationsgefahr in Europa angekündigt hatte, lockert auch die People’s Bank of China (PBOC) ihre Geldpolitik, nachdem die eigenen Wachstumsraten hinter den Erwartungen zurückgeblieben waren. Mit Spannung wird nun auf die heutige Konferenz der Federal Reserve (FED) geblickt, auf der Janet Yellen die geldpolitischen Entscheidungen des Federal Open Market Committee (FOMC) verkünden wird. Bei den Zinsen, so sind sich Beobachter einig, bleibt es bei der unveränderten Annahme, dass diese nicht vor 2015 steigen werden. Ob und in welchem Umfang hingegen das tappering fortgeführt wird, kann nicht eindeutig vorhergesagt werden. Wegen der positiven Entwicklung eines makroökonomischen Indikators wird jedoch genau das von den Experten erwartet...

Read More

Soziale Ungerechtigkeit in der EU und die globale Arbeitsmarktkrise – Social inequity in the EU and the global employment crisis

Die kürzlich veröffentlichten Studien der Bertelsmann Stiftung und der Weltbank belegen, dass dringend ein Umdenken in der Beschäftigungspolitik hin zum Kollektiv, auch auf globaler Ebene, stattfinden muss. Während die Untersuchung der Bertelsmann Stiftung die steigende soziale Ungerechtigkeit auf europäischer Ebene im Fokus hat, betrachtet die Weltbank die Entwicklung des Arbeitsmarkts bis 2030 und kommt dabei zu einem beängstigenden Ergebnis, falls keine entsprechenden Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Zwar spielen alternative Konzepte, wie beispielsweise ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE), in der Betrachtung der Weltbank oder Bertelsmann Stiftung keine Rolle, sollten jedoch im Rahmen des notwendigen Umbruchs im Bereich Arbeit, Einkommen und Beschäftigung durchaus gehört werden...

Read More

Die Rückkehr der Euro-Krise – The return of the euro crisis

Die Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) die Zinsen auf ein neues Rekordtief zu senken und gleichzeitig den milliardenschweren Aufkauf von Staatsanleihen in Aussicht zu stellen zeigt, dass die Krise in der Eurozone bei weitem nicht gelöst ist. Eher das Gegenteil ist der Fall, mit weitreichenden Folgen für europäische Steuerzahler im Falle eines Scheiterns...

Read More